Kategorien
Künstlerportraits

Julia Gruner – Interdisziplinäre Malerin

Julia Gruner hat in Düsseldorf an der Kunstakademie Malerei studiert. Heute bewegt sich ihre eigene Arbeit immer an der Grenze zu anderen Kunstformen, sowohl konzeptionell als auch inhaltlich. Das Brechen mit Interpretationen und Schubladen in der Kunst ist es, was Julia als Malerin besonders fasziniert.

Genau diese Fasziniation spiegelt sich auch in ihren Arbeiten und Ausstellungen wieder. Es ist der Wandel auf den künstlerischen Grenzen. Am Ende liegt es an den Betrachtern und den Betrachterinnen, ob sie in der Arbeit eine Malerei oder vielleicht sogar eine Skulptur sehen.

Kategorien
Künstlerportraits

Hildegard Weber – Multi Media Künstlerin und Fotografin

Mit Hildegard Weber hat unser kleines Web-Videoformat nun eine neue Folge bekommen. Nachdem Boris Nieslony und das Performance Art Archiv „Die Schwarze Lade“ das Format dieses Jahr eröffnete, geht es jetzt mit Hildegard Weber in die nächste Episode der videografischen Künstlerportraits.

Hildegard ist Multi Media Künstlerin und ist bereits seit 10 Jahren bei uns im Quartier am Hafen hier in Köln beheimatet. Sie gehört damit nicht nur zu den Gründungsmitgliedern des Künstlerhauses, sondern blickt inzwischen auch auf eine beeindruckende Vita zurück.

Kategorien
Künstlerportraits

Boris Nieslony und das Performance Art Archiv „Die Schwarze Lade“

Mit Boris Nieslony beginnt dieses Jahr unsere kleine Videoportrait-Serie über die Künstler hier im Quartier am Hafen. Boris Nieslony, der am 2. Oktober 1945 in Grimma geboren wurde, ist Performance und Installationskünstler, sowie Kurator für Performance. Seit 1981 entwickelt er eins der weltweit umfassendsten Archive zu Performance Kunst und die theoretisch-philosophischen Grundlagen der Kunstform, mit dem er seit einigen Jahren hier im Quartier am Hafen beheimatet ist. Inzwischen kommen Menschen aus der ganzen Welt für ihre Recherchen in das von Boris Nieslony begründete Archiv.

In unserer ersten Episode des Formats nimmt Euch Boris Nieslony mit in sein Atelier und gibt Einblicke in seine Arbeit, sein Verständnis der Performance-Kunst, sein Archiv, das Material und seine Beweggründe.

Kategorien
Digitalisierung

Hinter den Kulissen unseres Livestreams

Vergangenen Freitag fand im Quartier am Hafen mit der DATE ME DIGITAL Ausstellung die erste offizielle Veranstaltung nach dem Lockdown der Corona-Pandemie statt. Es kam die Idee auf, die Tanzperformance von Residenz Künstler Gustavo Gomes und die von Wilko Austermann kuratierte Ausstellung „DATE ME DIGITAL“ im Ausstellungsraum des Quartier am Hafens in einem Livestream zu übertragen. Wir wollten das zum einen einmal ausprobieren, zum anderen wegen der begrenzten Kapazitäten aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln die Veranstaltung entzerren. In dem heutigem Blogpost wollen wir die Erfahrungen mit Euch teilen.

Kategorien
Ausstellungen

Date me Digital – die 1. kuratierte Ausstellung 2020

Das Quartier am Hafen lädt herzlich zur Vernissage von Wilko Austermann’s erster kuratierter Ausstellung am 14. Februar 2020 ins Q18 ein. Das Ausstellungsprojekt Date me Digital zeigt in vier aufeinanderfolgenden Projekten unterschiedliche Themenfelder der digitalen Kunst. Internationale Künstler werden mit Medienkünstlern aus NRW im Dialog präsentiert. Der Titel Date me Digital verweist auf das Eintauchen in vier Themenfelder der Kunst und dem aktuellen Umgang digitaler Medien im Bezug zum „Dating“.

Kategorien
Allgemein

Rückblick 2019

Das Quartier am Hafen kann auf ein besonders ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken. Bevor wir uns in die Weihnachtspause verabschieden und uns auf die neue Dekade vorbereiten, möchten wir mit nachfolgender Chronik noch einmal auf unsere spannenden letzten 12 Monate zurückblicken und wünschen auf diesem Wege allen (auch künftigen) Besuchern, Künstlern, Freunden und Förderern unseres Hauses erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr, welches sich zumindest von unserer Seite nicht minder abwechslungsreich gestalten wird, soviel steht bereits fest!

Kategorien
Allgemein

OPEN CALL: Residency for dance artists

The Quartier am Hafen is open again for applications for the residency program in studio 0.10 from January to December 2020. The program aims to support artistic/professional development and provides professional working conditions for dance artists in the city of Cologne and two periods for dance artists from other regions.

The program offers a fully subsidized rehearsal space for a 1–3 week period with the option for showings and exchange formats to connect to other artists and build an audience. Professional dance artists, ensembles and collaborative dance-related projects located in Cologne may apply.

Kategorien
Allgemein

Unser Kurator 2020: Wilko Austermann

Mit einer Finissage von Simon Pfeffel verabschiedete sich unsere Kuratorin 2019,Julia Katharina Thiemann aus ihrer 4-teiligen Ausstellungsreihe in unserem Ausstellungsraum Q18. Wir danken ihr, für ihre großartige kuratorische Arbeit, die uns und vielen interessierten Gäste und spannende Künstler*Innen näherbringen konnte und wünschen ihr auf dem folgenden Lebensweg alles erdenklich Gute.

Gleichzeitig freuen wir uns, unseren Kurator für das kommende Jahr bekanntgeben zu dürfen:

Wilko Austermann

Kategorien
Allgemein

Künstler*Innen über die Schulter schauen

Auch in diesem Jahr lädt das Quartier am Hafen im Rahmen der Offenen Ateliers 2019, organisiert vom BBK Köln, vom 13.-15. September wieder herzlich dazu ein, im Atelierhaus ansässige Künstler*Innen in Ihren Ateliers zu besuchen.

Rund 30 Ateliers über 4 Etagen öffnen ihre Türen und Künstler*Innen unterschiedlicher Sparten laden Sie ein, einen Blick auf ihren Arbeitsplatz und ihre Arbeiten zu werfen.

Die Kernöffnungszeiten sind SA 14.09.2019 + SO 15.09.2019 von 14-18 Uhr. Auch am Freitag sind einige der Ateliers ab 17 Uhr geöffnet.

Kategorien
Allgemein

AUSSCHREIBUNG: Residenz-Austausch Programm – Kyoto Art Center und Quartier am Hafen 2020

Die Kooperationspartner Quartier am Hafen QaH und Kyoto Art Center KAC offerieren jährlich ein gemeinsames Residenzprogramm, welches Kölner Künstler/innen bzw. Künstler/innen aus Kyoto die Möglichkeit bietet, sich im jeweiligen Kooperationsland für eine 4-8 wöchige Residenz- / Arbeitszeit zu bewerben.

2020 lädt das Kyoto Art CenterKAC eine/n Bildende/n Künstler/in für 4-8 Wochen im Zeitraum vom 10.01.- 20.03.2020 ein. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019.